Aktuelles

KGR-Wahlen am 22. März 2020

Auch wenn es manchmal einen anderen Eindruck macht: Die Kirche lebt von den Menschen, die eine Gemeinde bilden. Der Kirchengemeinderat (KGR) ist DAS Steuerinstrument innerhalb einer Gemeinde und deshlab so wichtig. Und anders als in anderen Gemeinden weltweit, trifft der KGR in der Diözese Rottenburg-Stuttgart jeweils mit Mehrheit die für das Gemeindeleben notwendigen Beschlüsse (“Rottenburger Modell”).

Das macht auch den Reiz aus, sich auf Kirchengemeideebene einzubringen und die Gemeinde mitzugestalten.

Wenn Sie selbst Interesse haben, sich evtl. zur Wahl aufstellen zu lassen, oder jemand anderes kennen, melden Sie sich doch einfach in einem der drei Pfarrbüros des “Ulmer Westens”. Dort könne Sie auch einfach Kontakt knüpfen zu einem Mitglied des KGR, um weitere Fragen zu klären.

Weitere Informationen: KS_Spezial_KGR-Wahl_2020

Konzil von unten

Die Aktion “Reformen jetzt – Konzil von unten” hat begonnen.
Gemeinden stellen sich auf ihre eigenen Füße! Je mehr sich beteiligen, desto deutlicher wird das Anliegen, endlich die lange anstehenden Reformen anzugehen.
Das Ziel ist der Konzilstag am 07.11.2020 in Rottenburg.

Getragen wird diese Aktion von:

  • Aktionsgemeinschaft Rottenburg (Solidaritätsgruppe von Priestern und Diakonen)
  • Bund der Deutschen Katholischen Jugend, Diözese Rottenburg-Stuttgart
  • Katholischer Deutscher Frauenbund, Diözesanverband Rottenburg-Stuttgart
  • Initiative pro concilio e.V. (Reforminitiative in der Diözese Rottenburg-Stuttgart)

Weitere Informationen: www.konzil-von-unten.de

Synodaler Weg

Der “Synodale Weg” wurde im Frühjahr 2019 von den Bischöfen ins Leben gerufen, um mit dem Zentralkomitee der Deutschen Katholiken (ZdK) und weiteren Vertretern längst fällige Reformen anzustoßen. Die Themen sind dabei: Machtmissbrauch, Sexualmoral, Zölibat und die Rolle der Frau.
Der “Synodale Weg” ist auf zwei Jahre angelegt.

Eucharistie und konfessionsverbindende Ehen

“Kommunion für evangelische Partner einer konfessionsverbindenden Ehe”: Prof. Dr. Eberhard Schockenhoff zu den sieben Bischöfen
Zum Artikel (Christ in der Gegenwart)

“Unsägliche Diskussion”: Kardinal Kasper zum Kommunionstreit
Zum Artikel (vaticannews)

U.We – Unser Weg (Kirche am Ort)

Im Rahmen des diözesanen Prozesses “Kirche am Ort” haben wir in unserer Seelsorgeeinheit Ulmer Westen Raum für Begegnung und Auseinandersetzung geschaffen.
Mehr erfahren zu U.We

Flüchtlinge und Nächstenliebe

“Wer mit Worten oder Taten zur Aus­grenzung und Herab­setzung von Flücht­lingen und Migran­ten beiträgt, der kann sich nicht auf das Christen­tum berufen.”
(Erzbischof Dr. Heiner Koch)

Seel­sorge­einheit Ulmer Westen

Die katholischen Kirchengemeinden Mariä Himmelfahrt in Ulm-Söflingen, St. Elisabeth in der Ulmer Weststadt und Heilig Geist am Kuhberg bilden die Seelsorgeeinheit Ulmer Westen, das heißt einen Verbund der Gemeinden. In unserer Seelsorgeeinheit sind auch beheimatet die slowenische Gemeinde Sveti Dominik Savio (in Heilig Geist) und die portugiesiche Gemeinde Sao Francisco de Assis (in Mariä Himmelfahrt).

Impulse

Tages­lesungen

Die Tageslesungen im Schott Messbuch der Abtei Beuron

Schott

Te deum

Das Stundengebet im Alltag – der tägliche spirituelle Begleiter in zeitgemäßer Sprache auf der Seite des Klosters Maria Laach:

Te deum

Tages­heilige

Die Heiligen des Tages im Ökumenischen Heiligenlexikon

Heiligenlexikon

Links

Telefon­seel­sorge

Sorgen kann man teilen. Anonym. Rund um die Uhr:

Telefonseelsorge Ulm

Miss­brauch

Hilfe bei Verdacht auf sexuellen Missbrauch in der Diözese

Hilfe bei Missbrauch

Die Ruhe bewahren

Bündnis aus Kirchen und Gewerkschaften für einen freien Sonntag

Allianz für freien Sonntag